In der Person Jesu Christi tritt viel mehr als ein großer Prophet auf; hier nimmt das Wort Gottes selbst menschliche Gestalt an, um uns ein für alle Mal Gott zu „er-klären“. So sammelt er Menschen um sich, die auf ihn hören und ihr Leben danach ausrichten. Und noch ein Zweites geschieht: nach Jesu Tod und Auferstehung kommt Gott selbst in der Gestalt des Heiligen Geistes, um in den Gläubigen „Wohnung zu nehmen“. Und dieser Heilige Geist spricht ganz konkret zu uns: er offenbart Jesus, legt den Willen Gottes aus, und führt uns ganz individuell durch sein Reden. Außerdem lehrt er uns das Beten, das richtige Reden mit Gott. Und schließlich gibt er uns die Kraft, den Willen Gottes auch zu tun.

Kurz gesagt: Der Heilige Geist ist die Quelle unseres Hörens, Antwortens und Gehorchens. In ihm ist Gott uns näher als wir selbst es uns sind. Deshalb können wir es voller Vertrauen wagen, auf seine Stimme zu hören.

Pages: 1 2 3